Kategorie: Leserbriefe

Grüße von Gustav & Ursel (Romeo & Julia)

Hallo nach Leisnig,

unseren beiden Samtpfoten geht es sehr gut. Sie genießen die warme Stube, toben aber auch gern mal im Schnee. Unsere Tochter hat inzwischen gelernt, mit der Futterdose umzugehen und tut dies gern. Zur Freude der beiden Schleckermäuler… Gustav ergreift jede sich bietende Gelegenheit, einen Platz zum Schmusen zu ergattern. Ursel nutzt die inzwischen angeschaffte Katzenklappe häufiger als ihr Bruder. Mal sehen, ob sich das durch den Einzug des Frühlings noch ändern wird. 

Herzliche Grüße aus Reinsberg
Markus und Cornelia B.

Grüße von Seppel

Hallo Tierfreunde,


nun bin ich schon 1 Jahr bei meiner Familie in Etzdorf und es geht mir gut. Ich darf überall mit dabei sein und habe im zurückliegendem Jahr viel erlebt, mußte aber auch so manches lernen. Spannend wird es immer wenn Bianca da ist, denn wir sind dicke Freunde, weil sie so schön mit mir spielt. Herrchen und Frauchen weis ich um den Finger zu wickeln, dann erfüllen sie mir meine Wünsche. Sie gehen mit mir jeden Tag mindestens 3 mal spatzieren, d.h. meist ist es Frauchen, die mit mir spazieren geht. Das gefällt mir, denn es gibt überall was spannendes zu erschnuppern. Nur die anderen Hunde der Nachbarschaft mag ich nicht so leiden, mit denen muß ich mich anlegen, obwohl das Frauchen und Herrchen gar nicht so gefällt.
Ich lasse mich jetzt auch bürsten, es gefällt mir sogar einigermaßen, mehr aber nicht, nur am Bauch mag ich es nicht leiden, vorallem nicht zwischen den Hinterpfoden, da muß ich kämpfen.

Liebe Grüße an alle – Eurer Seppel – gerufen Daddy

Nachricht von Osborne

Oskar (ehemals Osborne)

Liebe Frau Pfumfel, liebe Mitarbeiter des Tierheim Leisnig,

heute möchten wir uns mal wieder bei Ihnen melden und neues von Osborne senden.
Mittlerweile arrangiert sich der Osborne ganz gut mit seiner neuen Situation, wir versuchen auch ihm das Leben als Wohnungskatze so angenehm wie möglich zu gestalten. Neues Spielzeug nimmt er mit Freude an und die abendliche Spielzeit wird auch rege genutzt.  Er ist dann immer so voller Energie und hektisch, dass wir oft noch denken er könnte seine Energie als Freigänger gut abbauen. Andererseits scheint er sich auch sehr wohl bei uns zu fühlen, er fordert seine Streicheleinheiten und sieht sehr gern fern.
Wir werde weiter berichten wie es Osborne geht und ob alles funktioniert wie erhofft.

Freundlichen Grüßen  aus Leipzig
Cornelia Mainitz und Andreas Bekel

P.S. Wir haben uns entschieden den Kater Osborne nun Oskar zu nennen.

Tommy unter`m Weihnachtsbaum

Mit diesem schönen Bild meldet sich per E-M@il nochmal unser „ehemaliger“ Tommy  bei uns zurück:

 

Tommy unter`m Weihnachtsbaum

 

Hallo liebes Tierheim-Team!
Er hat sich super eingelebt und sucht sich die besten Plätze aus. Wir bekommen fast jeden Tag Mäuse geliefert. Unterm Weihnachtsbaum scheint es ihm auch zu gefallen.

VG
Fam. Weinert

 

Vielen Dank für diesen kleinen Einblick in Tommy`s Weihnachtstrubel 🙂

 

Ihr Tierheim Leisnig

Nachricht von Tigra

tigra_new_home-3tigra_new_home-1tigra_new_home-2
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Guten Tag Frau Pfumfel,
 
ich sende Ihnen ein paar Fotos von Tigra die sich in unsere Familie schnell und gut integriert und eingelebt hat.
Auch unsere Tochter hat sehr viel Spass mit Ihr. Tigra ist sehr dankbar und sehr verschmust.
 
Wir wünschen Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein besinnliches Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ins neue Jahr.
 
Mit freundlichen und herzlichen Grüßen
 
 
Familie Florian Arns

Püppis Urlaubsaufenthalt hat allen gefallen

„Liebe Frau Pfumfel und liebes Tierheimteam,

wir möchten uns noch einmal herzlich für die liebevolle Urlaubsbetreuung unserer Püppi bedanken.
Püppi hat sich sofort wieder zuhause eingelebt. Das Essen schmeckt und die Spaziergänge ums Haus gehören nun wieder täglich dazu.

Es grüßen Michael, Jana und Püppi“

 

Das gesamte Team vom Tierheim Leisnig bedankt sich für dieses dicke Lob… 😉

 

 

Gute Nachrichten von Romeo und Julia

Ergänzend zu dem Eintrag in unserem Gästebuch hier noch ein paar tolle Bilder von den zwei Süßen 🙂

 

 

 

 

 

 

„Hallo nach Leisnig,

wir möchten ein Lebenszeichen von Romeo und Julia senden. Sie heißen bei uns inzwischen Gustav und Ursel, weil die Namensgleichheit mit unserer Tochter zu Irritationen bei ihr geführt hatte. Vom ersten Moment an haben sie ihr neues Zuhause angenommen und erobert, ohne Scheu oder Angst alle Räume erkundet. Es war eine goldrichtige Entscheidung, die Geschwister nicht zu trennen. Sie verbringen ihre Tage fast immer gemeinsam – schlafen, ruhen, putzen, fressen, spielen, spielen, spielen, spielen, Unfug machen, überall herum-, hinein-, heraus-, herüberklettern… All das macht gemeinsam doch viel mehr Spaß als allein!
Ich sende Ihnen noch ein paar Fotos per E-Mail.
Beste Grüße aus Reinsberg!

.
Markus, Julia, Cornelia und ihre zwei Fellis Ursel und Gustav“

Nachricht von Simba

„Hallo Zusammen,
 
hiermit möchte ich mich mal für die Vermittlung zu meiner neuen Familie herzlich bedanken!
Ich lebe nun schon 9 Tage bei meinem neuen Herrchen und Frauchen und habe mich bereits richtig toll eingelebt wie auch die Bilder von mir im Anhang zeigen. Manchmal tu ich mich zwar noch etwas schwer wenn ich mal allein bleiben muss aber auch das wird besser.
Weiter will ich mich auch noch mal für die liebevolle Pflege bei euch bedanken und wünsche euch alles Gute und Erfolg bei der Vermittlung meiner Artgenossen und natürlich auch der anderen Tiere.
 
Liebe Grüße
Simba und Familie“
.
simba_home (3) simba_home (2) simba_home (1)
 

Nachricht von Tom

Hallo liebes Tierheimteam,
Tom, jetzt Tommy, hat sich super eingelebt, ist verfressen und stromert ständig draußen herum.
Anbei ein paar Bilder. 🙂
 .
LG
Fam. Weinert 
.
tom_home (3) tom_home (4) tom_home (2) tom_home (1)

Nachricht von Räuber

Mit diesen Bilder meldeten sich die neuen Besitzer von Räuber bei uns und zeigen damit allen, dass es ihm super geht!

Vielen Dank dafür … 🙂

Hier möchte ich eine Mittagsruhe halten,und habe meinem neuen Herrchen den Platz weggenommen:

räuber_new_home_2

 

 

 

 

 

Das ist mein Spielzeug,womit ich meine neuen Besitzer beschäftige:

räuber_new_home_1

 

 

 

 

 

Ich habe mich richtig gut eingelebt,und die Hundeschule war auch schon im Haus – da habe ich ihre Schuhe weggeschleppt.

Es grüßt euch aus Mittweida

Fam.Dyka und der freche Räuber

Nachricht von Räuber

Heute schreibt euch Räuber!
Ich habe mich in meiner neuen Familie gut eingelebt, habe auch schon Blödsinn gemacht.
Leider habe ich viel Angst vor Autos und Ampeln.
Das Futter schmeckt gut. Ein Foto kommt in den nächsten Tagen!

Es grüßt Sie

 

Räuber und Fam. Dyka

Grüße von Püppi

Leserbrief von Püppi
Leserbrief von Püppi

Dieser liebe Gruß von Püppi´s neuer Familie ist heute bei uns per E-M@il eingeflattert.

 

Vielen Dank und weiterhin viel Spaß miteinander 😉

 

Tierheim Leisnig

Nachricht von Kitti

kitti_home (1) kitti_home (2) kitti_home (3)

 

 

 

 

 

„Hallo liebes Tierheim Team,

wir wollten uns mal melden. Aus Kitti ist inzwischen Milly geworden. Sie hat sich super eingewöhnt, sie ist ein Traum in rot und weiß 🙂 .

Am Anfang hatte sie Angst das wir nicht wieder kommen. Aber nach ein paar Tagen hat sie gemerkt das die Zweibeiner immer wieder kommen.
Inzwischen haben wir uns überlegt noch einen Kumpel für Milly zu suchen.

Und werden bald wieder in ihr Tierheim kommen.“

Frühlingsgrüße von Teddy

teddy_new (4) teddy_new (3) teddy_new (2) teddy_new (1)

 

 

 

 

 

 

Hallo liebe Gassigeher und Teddyfans,

ich sende euch einen kleinen Frühlingsgruß.

Wie ihr auf den Bildern seht, geht’s mir prima. Ich genieße das Toben, Kuscheln, Spielen und Pferde hüten mit Doni und natürlich auch meinen Zweibeinern.

Sie sind manchmal etwas traurig, dass sie mich nicht schon vor 2 Jahren entdeckt haben. Aber dann sag ich wuh wuh wuh (übersetzt: macht nichts, ich hole jetzt alles nach) und dann lachen sie wieder. Außerdem hätten wir uns dann nicht kennengelernt. Es war toll, euch beim Frühlingsfest wieder zu sehen und von allen geknuddelt zu werden. Baden war ich natürlich auch, aber die Teiche hier sind mir nicht so geheuer. Da muss man Schwimmen! Nee, da ziehe ich flache Bäche und Flüsse vor 🙂 Dank gesunder Snacks, wie Möhren und Äpfel sind zwei Kilos gepurzelt. Jetzt kann ich auch mithalten, wenn Doni über die Wiese flitzt. Am Anfang habe ich mich hingesetzt und mich beschwert, weil ich nicht hinterher kam. Ich melde mich wieder und wünsche euch einen schöne Zeit.

.

Liebe Grüße von eurer Teddy und Familie

Nachricht von Loriot (King Lori)

loriot im neuen zuhause (1) loriot im neuen zuhause (2)Liebe Frau Pfumfel,

 

heute möchte ich mich mal aus meinem neuen Zuhause melden.

Sie wissen ja, ich bin am 3. Februar bei Familie B. in Grechwitz eingezogen. Na ja, der Start war nicht ganz so glücklich, ich hatte ziemlich viel Angst vor allem Neuen. Aber nach zwei Tagen Hungerstreik und 14 Tagen Kellerstreik (ich habe mich ständig in den Kellerräumen versteckt, sodass mein Personal schon überlegt hat, zu mir in den Keller zu ziehen J.) war meine Neugier dann doch größer. Und so habe ich Stufe um Stufe Zimmer für Zimmer erkundet. Inzwischen bin ich der absolute Chef im ganzen Haus. Alle Türen bleiben für mich offen, überall liegen weiche Decken für mich herum. Und wissen Sie, was am coolsten ist? Die Fußbodenheizung in allen Räumen, die genieße ich so richtig. Mein Personal spielt stundenlang mit mir. Ich jage im Galopp durch das ganze Haus und habe den Verdacht, dass in mir das Talent eines begnadeten Fußballspielers schlummert. Ich fange alles, nicht nur Papierkugeln. Das Fressen schmeckt mir auch. Mein Personal meint, ich sei schon ein ganzes Stück gewachsen. Und ob Sie es glauben oder nicht: Zwangsstreicheln war einmal, ich lasse mich jetzt lange und ausgiebig streicheln. (Natürlich nur, wenn ICH will.) Alles in allem: Mir geht es gut. Im Mai startet das nächste Experiment – da werde ich den Garten erobern. Da können sich schon jetzt alle Mäuse von Grechwitz warm anziehen! Noch hat mein Personal Angst um mich, denn im Freien sollen ja Gefahren lauern. Aber ich freue mich auf meinen Start ins Grüne – da werde ich vielleicht herumflitzen!

 

Grüßen Sie alle Zwei- und Vierbeiner im Tierheim Leisnig herzlich von mir. Und nochmals vielen Dank für alles, was Sie und Ihr Team für mich getan haben. Es hat sich gelohnt, ich bin schon ein prächtiger Kater geworden.

 

Viele Grüße an alle von

Loriot

(mein Personal nennt mich jetzt King Lori)

 

Nachricht von Fynn und Finja

Finn (vorne) mit Schwesterchen Finja
Fynn (vorne) mit Schwesterchen Finja

Liebes Team vom Tierheim Leißnig,

Fynn und Finja sind unsere kleinen Lieblinge. Beide sind sehr neugierig und verspielt. Es sind wunderschöne Tiere. Gern schauen sie sich schon mal aus dem Fenster die Landschaft an. Sie fressen und benutzen schön ihre Toilette. Sie haben den Katzenbaum wie selbstverständlich in Besitz genommen.

 

Leider sind sie tatsächlich sehr scheu. Wir brauchen viel Geduld. Fynn genießt schon mal ein Streicheln und Finja ist die erste beim Futter.

 

Leider kommen Sie noch nicht von allein auf uns zu. Deshalb ist ein Spaziergang draußen noch nicht möglich.

Liebe Grüße von Familie Seifert

Nachricht von Nemo

20160322_200302 20160322_171743Liebes Team aus Leisnig,

jetzt bin ich schon seit einer Woche in meinem neuen Zuhause und obwohl es bei euch wirklich schön war, gefällt es mir hier noch viel besser!
Ich hab einen neuen besten Freund!

Carl zeigt mir ganz viele lustige Sachen, mit denen ich meine neue Mama manchmal fast zur Weisglut bringe, so klauen wir ihr zum Beispiel immer die Stifte, wenn sie gerade lernen will, aber das sieht sowieso sooo langweilig aus!

.
Im Tierheim hab ich mich gar nicht so richtig an Menschen heran getraut, aber Carl hat mir einen Geheimtipp verraten, aber psst, nicht weiter erzählen:

.

Ich kuschel mich einfach mit ins Bett, wenn Mama schon eingeschlafen ist! Klasse Idee, oder was meint ihr? Und wenn sie gerade was Leckeres zum Fressen gekocht hat oder aber mein Lieblingsspielzeug aus dem Schrank holt, dann trau ich mich auch so schon an sie heran und streiche um ihre Beine, ihr scheint das zu gefallen, sie lächelt dann immer! Ich glaube, sie ist gar nicht gefährlich und ich kann vielleicht auch tagsüber mal mit ihr kuscheln, was meint ihr?
So, ich muss erstmal weiter, Carl hat einen Ball zum Spielen gefunden!

.
Tschüss und bis bald,


Euer Nemo!

Nachricht von Teddy

Schon nach wenigen Tagen haben uns die neuen Besitzer von Teddy wissen lassen, dass es Teddy so richtig gut geht:

teddy mit Doni
Teddy (re.) mit Doni und neuem Herrchen

.
Hallo ihr Lieben,

wollte mich mal schnell vom neuen Zuhause melden, damit ihr euch keine Sorgen macht. Schon auf der Heimfahrt bin ich zu Doni umgestiegen, zu zweit fahren, macht einfach mehr Spaß (: Und die rollende Kiste ist schön groß.

Ich bin Zuhause sogar alleine reingesprungen. Robert hat ja erzählt, dass ich sportlich bin. Das klappt super! Ich hab heute schon viel erlebt. Kaffee und Kuchen für die Zweibeiner und Streicheleinheiten für mich und Doni gab es bei den Großeltern. Toll, noch mehr Leute, die einen knuddeln. In Chursdorf habe ich mich gleich mit nützlich gemacht und das große Kartoffelbeet gemeinsam mit Doni aufgelockert. Dort ist so viel Platz – unglaublich. Ich hab mir noch gar nicht alles angesehen. Ich glaube, da brauche ich noch zwei Tage oder länger bis ich alles erkundet habe (: Jetzt bin ich ganz schön müde – die beste Zeit für Knuddeleinheiten, wie man auf dem einen Schnappschuss sieht.
So, jetzt wird es aber Zeit, mich auf mein großes Kissen zu kuscheln und zu schlafen. Morgen gibt es schließlich wieder viel zu entdecken.
.

Viele liebe Grüße vom Teddybärchen und ihrer Familie
.

PS: Ich bin ganz lieb. Nur mit liebenswürdigen und hartnäckigen Betteln beim Kochen und Essen hab ich probiert, ob ich was ab bekomme. Hat aber nicht so richtig geklappt (;

.

teddy und doni (5) teddy und doni (4) teddy und doni (3) teddy und doni (2) teddy und doni (1+) teddy und doni (1)

Nachricht von Emil und Elliot

Emil und Elliot
Emil (vorn) und Elliot
Unzertrennlich!
Unzertrennlich!

Auf unserer Facebookseite ist ein Leserbriefchen von Jule Schröder aus Leisnig eingeflogen, welche im Jahr 2013 Emil und Elliot aus einem 4er Wurf von uns adoptierte. Die Beiden waren die Letzten und sollten nicht getrennt werden.

Als sie damals vermittelt wurden, waren sie noch ganz klein. Heute sind sie erwachsen und bildschön…

 

facebook-link

Update: Nachricht von Hektor

Wer ist hier der Chef?
Wer ist hier der Chef?
Hektor!
Hektor!

„Liebe Frau Pfumfel, liebes Tierheim-Team,

wir möchten uns ganz doll bei Ihnen für die Vermittlung unseres wunderbaren Katers Hektor bedanken. Wir haben uns ja ganz bewusst für einen „älteren Herren“ entschieden und sind unglaublich froh über diese Entscheidung. Hektor ist mit seinem ausgeglichenem Gemüt und seiner anhänglichen Art genau der Richtige für unsere Familie. Zudem haben wir das Gefühl, dass auch Hektor recht zufrieden mit seinem neuen Personal ist: er genießt ausgedehnte Schläfchen auf der Fensterbank und natürlich in SEINEM Sessel, lässt sich gern mit intensiven Streicheleinheiten verwöhnen und macht zwischendurch auch gern Spaziergänge rund um den Hof. Immer wieder erstaunt er uns mit seinen wilden Spieleinheiten: kein Ast, keine Mauseangel, kein Bällchen ist vor ihm sicher 🙂 und das trotz seines fortgeschrittenen Alters.
Viele liebe Grüße nach Leisnig!
 .
Ihre Familie Gwiadowski“
.
Vielen Dank für diese lieben Zeilen und die tollen Bilder … 🙂

Nachricht von Seppel

Daddy_1 (2)

Die neuen Besitzer von unserem ehemaligen Bewohner Seppel

(jetzt Daddy) schrieben uns:

„Es ist nun schon zwei Wochen her, daß wir Seppel, genannt „Daddy“ aus dem Tierheim holten und er bei uns eingezogen ist. Nachdem wir zu Hause ankamen, wurden sämtliche Kanten und Ecken im Haus auf das Schnellste und Genaueste beschnüffelt und erkundet. Jetzt, nachdem Daddy_1 (1)wir uns aneinander gewöhnt haben und er seinen inneren Stressdruck unter dem er gestanden, abgebaut hat, zeigt sein Verhalten, daß er sich zu Hause und sicher fühlt und es entpuppte sich „in des Pudels Kern“ daß er ein ganz normaler Hund ist, so wie ein Hund eben ist: , anhänglich, schmusebedürftig und natürlich mit einem eigenem Kopf, den er versucht ab und zu auch mal durchzusetzen, wie es Hunde eben tun. Aber mit Ruhe und ohne Streß werden wir, Daddy und ich, die eine oder andere Übermütigkeit noch korrigieren. Er ist sehr temperamentvoll, bewegungsfreudig  und intelligent –seine täglichen Freigänge und Lern- und Beschäftigungsübungen braucht er und diese machen ihm viel Spaß; er begreift schnell, ist aber auch bereit, das gelernte schnell wieder über Bord zu werfen, wenn er für sich einen Vorteil wittert, wobei er wohl austestet wie weit er gehen kann. 

Aber die kleinen Marotten werden sich noch geben, er wird die Grenzen erkennen, da bin ich voller Hoffnung.
Vor einigen Tagen war unsere 2 1/2jährige Enkelin bei uns zu Besuch und beide haben sich auf Anhieb verstanden und waren fast „ein Herz Daddy_1 (3)und eine Seele“. Und so habe ich auch keine Bedenken, wenn in ein paar Tagen eine Familienfeier stattfindet und Daddy  mit daran teilnimmt, was ja selbstverständlich ist.
Nun gut, ich habe es bisher nicht bereut, daß wir ihn bei uns aufgenommen haben und wir werden sicher noch viel Spaß miteinander  haben.

.
Mit freundlichen Grüßen

.
Erika B.“

 

Vielen Dank für den kleinen Einblick in den neuen Alltag von Daddy. Wir wünschen alles Gute … 😉

Nachricht von Lexy

lexy_home (1) lexy_home (2) lexy_home (3)Diese lieben Zeilen erreichten heute – etwas verspätet – unser Team vom Tierheim! Lexy sieht super aus. Vielen Dank dafür… 🙂

.

.

„Liebes Tierheim Leisnig,

schon längst wollte ich einen Lexy-Neujahresgruß verschicken. Lexy ist nun fast erwachsen und ist für Sie sicher kaum wiederzuerkennen. Es geht ihr prächtig und sie ist gern und viel draußen. Ihr dickes Winterfell hat uns immer hoffen lassen, das noch Schneewetter kommt. War dann ja auch so :o)
Liebe Grüße
Tabea H.“

Grüße von unserer freiwilligen Helferin Danya

Liebes Tierheim Leisnig,

auch wenn ich bei der Tierweihnacht leider nicht dabei sein konnte, wünsche ich allen Mitarbeitern und Tieren frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten, nicht all zu stressigen, Rutsch ins neue Jahr.

Es hat mich ja sehr gefreut zu hören, dass der liebe Shadow nun ein neues Zuhause gefunden hat. Mal sehen wann ich es endlich mal wieder schaffe, vorbei zu kommen, denn die Zeit in den Sommerferien war sehr schön.

Mit vielen lieben Grüßen

Danya 

Weihnachtsgrüße von Purzel

Purzel
Purzel
Purzel
Purzel

Liebe Frau Pfumfel,

wir wünschen Ihnen, Ihren Kollegen sowie allen Vierbeinern des Tierheims Leisnig ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Haben Sie vielen Dank für die gute Betreuung der Ihnen anvertrauten Tiere! Wir haben eine kleine Weihnachtsspende überwiesen, damit Sie wissen, dass wir an Sie und Ihre Schützlinge denken. Unserem Purzel geht es gut. Man spürt, dass er älter wird (wir feiern heute das vierte gemeinsame Weihnachtsfest mit ihm), und sein Asthma macht ihm nach wie vor zu schaffen. Aber für uns ist er der beste und schönste Kater der Welt. Wir verwöhnen ihn, wo wir nur können, und haben jeden Tag viel Freude mit ihm. Das muss man erst mal schaffen, jemanden nur dadurch glücklich zu machen, dass man da ist. Und das Glück gibt uns Purzel! Wir sind sehr dankbar dafür, dass Sie uns diesen kleinen Kerl vermittelt haben! 🙂

Mit weihnachtlichen Grüßen

Familie B. aus Grechwitz

PS: Purzel grüßt natürlich auch herzlich (siehe Bilder).

Weihnachtsgrüße aus Staupitz

Weihnachtsgrüsse
Weihnachtsgrüße
Tessa mit "Freundin" Maxi
Tessa mit „Freundin“ Maxi

Diese lieben Weihnachtsgrüße sendete uns Familie Friedrich aus Staupitz mit Hündin Tessa zu.

Vielen Dank und Ihnen ebenfalls ein gesegnetes Weihnachtsfest und guten Rutsch in das neue Jahr 2016.

Nachricht von Luzy

Luzy
Luzy

„Liebe Frau Pfumfel,

und Mitarbeiter, liebe Vierbeiner!

Wir möchten Ihnen einen lieben Adventsgruß von unserer Luzy senden. Sie ist zum Nikolaustagtag 3 Jahre bei uns – sie ist gesund und macht uns viel Freude!

Zum Weihnachtsfest haben wir Ihnen für die anderen Katzen eine Spende von 25,-€ überwiesen.

Liebe Grüße aus Leipzig von Familie F.“

Sally´s Lebensgefährtin „in Sorge“…

Sally
Sally

„Liebe Kolleginnen und Kollegen vom Team!

Ich bringe meine Sally zu Euch in´s Leisniger Tierheim.
Da war sie ja auch mal daheim. Wegen meinem Urlaub wäre sie sonst sehr, sehr traurig und allein. Sie ist eine ganz tolle Mieze – artig – und kann ganz, ganz lieb sein!
Drum seid alle ganz nett zu Ihr. Wir Beide danken Euch herzlichst dafür!

Sally – meine Beste – und Ihre Lebensgefährtin.“

 

Wir sagen: „Keine Sorge! Ihr geht´s hier mindestens genauso gut wie zu Hause. 🙂 „